Break Isolation! Comments http://breakisolation.blogsport.de Gegen alltäglichen Rassimus und menschenverachtende Politik! Fri, 26 Apr 2019 01:27:41 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 by: Flüchtlingslager Breitenworbis: Leben im maroden Landschulheim - MONSTERS OF GÖTTINGEN http://breakisolation.blogsport.de/2013/02/03/offener-brief-einiger-frauen-aus-dem-isolationslager-breitenworbis/#comment-1992 Sat, 13 Apr 2013 07:38:37 +0000 http://breakisolation.blogsport.de/2013/02/03/offener-brief-einiger-frauen-aus-dem-isolationslager-breitenworbis/#comment-1992 [...] Gelegentlich kommt vormittags eine ehrenamtliche Kinderbetreuung, doch ein breiter Austausch zwischen Flüchtlingen und der Mehrheitsgesellschaft findet nicht statt. Für viele Kinder in dem Lager gebe es keine Kindergartenplätze, erzählen die BewohnerInnen, ihre Mütter könnten deswegen nicht an den Deutschkursen teilnehmen. Ein Zustand, der in einem offenen Brief an den Landrat Werner Henning (CDU) angeprangert wurde. Der Brief soll von Frauen aus dem Flüchtlingslager stammen. [...] […] Gelegentlich kommt vormittags eine ehrenamtliche Kinderbetreuung, doch ein breiter Austausch zwischen Flüchtlingen und der Mehrheitsgesellschaft findet nicht statt. Für viele Kinder in dem Lager gebe es keine Kindergartenplätze, erzählen die BewohnerInnen, ihre Mütter könnten deswegen nicht an den Deutschkursen teilnehmen. Ein Zustand, der in einem offenen Brief an den Landrat Werner Henning (CDU) angeprangert wurde. Der Brief soll von Frauen aus dem Flüchtlingslager stammen. […]

]]>
by: Donnerstag, 31.1. – Kundgebung in Heiligenstadt « Break Isolation! Alle Flüchtlingslager schließen! http://breakisolation.blogsport.de/kontakt/#comment-1614 Wed, 30 Jan 2013 14:26:17 +0000 http://breakisolation.blogsport.de/kontakt/#comment-1614 [...] Kontakt « Ein Bus von Jena nach Dessau [...] […] Kontakt « Ein Bus von Jena nach Dessau […]

]]>
by: Abschlusserklärung des BREAK ISOLATION Camp « Break Isolation! Alle Flüchtlingslager schließen! http://breakisolation.blogsport.de/2012/08/31/rassistische-kontrollen-stoppen-polizei-kontrollieren/#comment-446 Thu, 06 Sep 2012 10:20:35 +0000 http://breakisolation.blogsport.de/2012/08/31/rassistische-kontrollen-stoppen-polizei-kontrollieren/#comment-446 [...] Kontakt « Rassistische Kontrollen stoppen – Polizei kontrollieren [...] […] Kontakt « Rassistische Kontrollen stoppen – Polizei kontrollieren […]

]]>
by: Protest gegen nächtliche Abschiebung nach Serbien ¦ Alternative Dresden News http://breakisolation.blogsport.de/2012/08/04/aufruf-break-isolation-refugee-summer-camp-2012/#comment-351 Fri, 17 Aug 2012 12:32:46 +0000 http://breakisolation.blogsport.de/2012/08/04/aufruf-break-isolation-refugee-summer-camp-2012/#comment-351 [...] Dresden NewsStartseiteAntifaFreiräumeKulturNazisSoziales AntifaProtest gegen nächtliche Abschiebung nach SerbienIn Dresden wurden erneut in einer Nacht- und Nebelaktion zwei Menschen nach Serbien abgeschoben. DasRoma-Paar war in der Nacht zum 8. August von der Polizei aus einem Asylsuchendenheim in der Florian-Geyer-Straße abgeholt worden und wurde, ohne dass sie die Möglichkeit hatten jemanden über die geplante Maßnahme zu informieren, nach Serbien abgeschoben. Obwohl bei der 50-jährigen Frau aus Krankheitsgründen ein Termin für eine radiologische Untersuchung der Schilddrüse angestanden hatte und ihr Partner durch die Zustände in seinem Heimatland psychisch erkrankt war, stellte ihnen die dafür zuständige Amtsärztin eine Bescheinigung für die Reisefähigkeit aus. Zuvor war ihr Antrag auf Asyl als unbegründet abgewiesen worden, da Sinti und Roma in Deutschland nicht als politisch Verfolgte zählen. Aus diesem Grund protestierten am Dienstag vor dem Ausländeramt der Stadt Dresden etwa 40 zum großen Teil junge Menschen mit Transparenten, Pappschildern und bemalten Anzügen. Ihr Versuch, mit der zuständigen Sachbearbeiterin oder dem Abteilungsleiter ins Gespräch zu kommen, wurde durch die Behörde mit dem Hinweis abgeblockt, dass Informationen dazu &#8220;grundsätzlich nur mit einer Vollmacht der betroffenen Personen gegeben werden&#8221; könnten. In einer Pressemitteilung kritisierte das Dresdner Netzwerk &#8220;Asyl, Migration, Flucht&#8221; die Praxis der unangekündigten nächtlichen Zwangsabschiebungen und forderten einen generellen Abschiebestopp von Sinti und Roma in die Länder Ex-Jugoslawiens, da die Lebenssituation vor Ort von sozialer Isolation, Diskriminierung, Chancenlosigkeit und Rassismus geprägt ist in der eine ausreichende medizinische Versorgung kaum gewährleistet werden kann.Schon Mitte Juli war die Polizei bei der angekündigten Abschiebung eines 27-jährigen Kurden vor der Justizvollzugsanstalt auf dem Hammerweg rabiat gegen knapp 70 protestierende Menschen vorgegangen, die die Zufahrt zum Gefängnis blockiert hatten. Im Anschluss an die Aktion hatte die Polizei die Personalien der Blockiererinnen und Blockierer aufgenommen und Lichtbilder angefertigt.Weiterer Artikel: Knapp 40 Dresdner protestieren vor Ausländeramt gegen AbschiebungSeit Monaten protestieren bundesweit Flüchtlinge mit Hungerstreiks und etlichen Mahnwachen gegen Residenzpflicht, ihre schwierigen Lebensumstände und das Asylbewerberleistungsgesetz, welches am 18. Juli vom Bundesverfassungsgericht als &#8220;unzureichend&#8221; gekippt worden war. Dazu wollen sich vom 23. August bis zum 2. September 2012 Vertreterinnen und Vertreter zahlreicher Flüchtlingsinitiativen in Erfurt treffen, um sich zu vernetzen und ihre bisherige Arbeit zu reflektieren. Ziel des &#8220;Refugee-Summer-Camps&#8221; ist es, alle Flüchtlingslager zu schließen und den &#8220;Krieg gegen Flucht&#8221; zu stoppen. Außerdem ist für Anfang September ein Marsch von Würzburg nach Berlin geplant, um damit für ein Ende der Residenzpflicht zu demonstrieren. KommentareHinterlasse eine Antwort Antworten abbrechenDeine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *Name *E-Mail-Adresse *WebsiteKommentarDu kannst folgende HTML-Tags benutzen: &#60;a href=&#34;&#34; title=&#34;&#34;&#62; &#60;abbr title=&#34;&#34;&#62; &#60;acronym title=&#34;&#34;&#62; &#60;b&#62; &#60;blockquote cite=&#34;&#34;&#62; &#60;cite&#62; &#60;code&#62; &#60;del datetime=&#34;&#34;&#62; &#60;em&#62; &#60;i&#62; &#60;q cite=&#34;&#34;&#62; &#60;strike&#62; &#60;strong&#62; [...] […] Dresden NewsStartseiteAntifaFreiräumeKulturNazisSoziales AntifaProtest gegen nächtliche Abschiebung nach SerbienIn Dresden wurden erneut in einer Nacht- und Nebelaktion zwei Menschen nach Serbien abgeschoben. DasRoma-Paar war in der Nacht zum 8. August von der Polizei aus einem Asylsuchendenheim in der Florian-Geyer-Straße abgeholt worden und wurde, ohne dass sie die Möglichkeit hatten jemanden über die geplante Maßnahme zu informieren, nach Serbien abgeschoben. Obwohl bei der 50-jährigen Frau aus Krankheitsgründen ein Termin für eine radiologische Untersuchung der Schilddrüse angestanden hatte und ihr Partner durch die Zustände in seinem Heimatland psychisch erkrankt war, stellte ihnen die dafür zuständige Amtsärztin eine Bescheinigung für die Reisefähigkeit aus. Zuvor war ihr Antrag auf Asyl als unbegründet abgewiesen worden, da Sinti und Roma in Deutschland nicht als politisch Verfolgte zählen. Aus diesem Grund protestierten am Dienstag vor dem Ausländeramt der Stadt Dresden etwa 40 zum großen Teil junge Menschen mit Transparenten, Pappschildern und bemalten Anzügen. Ihr Versuch, mit der zuständigen Sachbearbeiterin oder dem Abteilungsleiter ins Gespräch zu kommen, wurde durch die Behörde mit dem Hinweis abgeblockt, dass Informationen dazu “grundsätzlich nur mit einer Vollmacht der betroffenen Personen gegeben werden” könnten. In einer Pressemitteilung kritisierte das Dresdner Netzwerk “Asyl, Migration, Flucht” die Praxis der unangekündigten nächtlichen Zwangsabschiebungen und forderten einen generellen Abschiebestopp von Sinti und Roma in die Länder Ex-Jugoslawiens, da die Lebenssituation vor Ort von sozialer Isolation, Diskriminierung, Chancenlosigkeit und Rassismus geprägt ist in der eine ausreichende medizinische Versorgung kaum gewährleistet werden kann.Schon Mitte Juli war die Polizei bei der angekündigten Abschiebung eines 27-jährigen Kurden vor der Justizvollzugsanstalt auf dem Hammerweg rabiat gegen knapp 70 protestierende Menschen vorgegangen, die die Zufahrt zum Gefängnis blockiert hatten. Im Anschluss an die Aktion hatte die Polizei die Personalien der Blockiererinnen und Blockierer aufgenommen und Lichtbilder angefertigt.Weiterer Artikel: Knapp 40 Dresdner protestieren vor Ausländeramt gegen AbschiebungSeit Monaten protestieren bundesweit Flüchtlinge mit Hungerstreiks und etlichen Mahnwachen gegen Residenzpflicht, ihre schwierigen Lebensumstände und das Asylbewerberleistungsgesetz, welches am 18. Juli vom Bundesverfassungsgericht als “unzureichend” gekippt worden war. Dazu wollen sich vom 23. August bis zum 2. September 2012 Vertreterinnen und Vertreter zahlreicher Flüchtlingsinitiativen in Erfurt treffen, um sich zu vernetzen und ihre bisherige Arbeit zu reflektieren. Ziel des “Refugee-Summer-Camps” ist es, alle Flüchtlingslager zu schließen und den “Krieg gegen Flucht” zu stoppen. Außerdem ist für Anfang September ein Marsch von Würzburg nach Berlin geplant, um damit für ein Ende der Residenzpflicht zu demonstrieren. KommentareHinterlasse eine Antwort Antworten abbrechenDeine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *Name *E-Mail-Adresse *WebsiteKommentarDu kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> […]

]]>
by: Mit vollem Bus von Jena nach Magdeburg! « Break Isolation! Alle Flüchtlingslager schließen! http://breakisolation.blogsport.de/2012/02/08/mit-vollem-bus-von-jena-nach-magdeburg/#comment-98 Wed, 08 Feb 2012 12:42:14 +0000 http://breakisolation.blogsport.de/2012/02/08/mit-vollem-bus-von-jena-nach-magdeburg/#comment-98 [...] Hinweise zum Bustransfer: unten. [...] […] Hinweise zum Bustransfer: unten. […]

]]>
by: Demo “Break isolation” « Jusos Erfurt http://breakisolation.blogsport.de/2011/09/23/call/#comment-36 Sun, 23 Oct 2011 09:54:13 +0000 http://breakisolation.blogsport.de/2011/09/23/call/#comment-36 [...] Für noch mehr Informationen über die Demo und das Bündnis klick HIER. GA_googleFillSlot("468x60_default"); Keine Kommentare, [...] […] Für noch mehr Informationen über die Demo und das Bündnis klick HIER. GA_googleFillSlot(„468×60_default“); Keine Kommentare, […]

]]>
by: Samstag Kundgebung und Demo in Erfurt: “Break Isolation! Alle Flüchtlingslager schließen!” ¦ Antifa Task Force Jena http://breakisolation.blogsport.de/2011/09/23/call/#comment-31 Tue, 18 Oct 2011 11:15:00 +0000 http://breakisolation.blogsport.de/2011/09/23/call/#comment-31 [...] Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. &#8592; Samstag Nazidemo inWeimar! [...] […] Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. ← Samstag Nazidemo inWeimar! […]

]]>
by: Residenzpflicht endlich vom Sockel stürzen! ¦ ausbrechen http://breakisolation.blogsport.de/2011/09/23/call/#comment-29 Fri, 14 Oct 2011 18:34:54 +0000 http://breakisolation.blogsport.de/2011/09/23/call/#comment-29 [...] Die Residenzpflicht dient überdies weiterhin dazu, eine Organisierung von Flüchtlingen zu verhindern. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge erklärte, dass Asylsuchenden „kein Recht auf politische Betätigung zusteht“, Urlaubsanträge für Treffen, Demonstrationen und Kongresse werden aus diesem Grund regelmäßig abgelehnt. Unter dem Motto &#8220;Break Isolation&#8221; wehren sich Flüchtlinge in Thüringen seit einem Jahr gegen den Zwang zum Leben im Lager und das Verbot, sich frei über Landkreisgrenzen hinweg zu bewegen. So gelingt es immer wieder, die skandalösen Vorfälle und Bedingungen in den Flüchtlingslagern öffentlich zu machen. Vorläufiger Höhepunkt der &#8220;Break Isolation&#8221;-Kampagne ist eine Demonstration am 22. Oktober 2011 in Erfurt (Aufruf: http://breakisolation.blogsport.de/2011/09/23/call/). [...] […] Die Residenzpflicht dient überdies weiterhin dazu, eine Organisierung von Flüchtlingen zu verhindern. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge erklärte, dass Asylsuchenden „kein Recht auf politische Betätigung zusteht“, Urlaubsanträge für Treffen, Demonstrationen und Kongresse werden aus diesem Grund regelmäßig abgelehnt. Unter dem Motto “Break Isolation” wehren sich Flüchtlinge in Thüringen seit einem Jahr gegen den Zwang zum Leben im Lager und das Verbot, sich frei über Landkreisgrenzen hinweg zu bewegen. So gelingt es immer wieder, die skandalösen Vorfälle und Bedingungen in den Flüchtlingslagern öffentlich zu machen. Vorläufiger Höhepunkt der “Break Isolation”-Kampagne ist eine Demonstration am 22. Oktober 2011 in Erfurt (Aufruf: http://breakisolation.blogsport.de/2011/09/23/call/). […]

]]>
by: 16.10. GOLDNER ANKER « Musikkneipe Alster http://breakisolation.blogsport.de/termine/#comment-28 Thu, 13 Oct 2011 18:01:07 +0000 http://breakisolation.blogsport.de/termine/#comment-28 [...] Infos zur Percussion Band unter: http://breakisolation.blogsport.de/termine/ [...] […] Infos zur Percussion Band unter: http://breakisolation.blogsport.de/termine/ […]

]]>
by: BREAK ISOLATION « KARAKÖK AUTONOME tr/ch http://breakisolation.blogsport.de/material/#comment-26 Sun, 09 Oct 2011 16:23:43 +0000 http://breakisolation.blogsport.de/material/#comment-26 [...] Alinti , efendisizler &#160; Like this:BeğenBe the first to like thispost. [...] […] Alinti , efendisizler   Like this:BeğenBe the first to like thispost. […]

]]>