Suchergebnisse für 'camp'

Solidarität statt Volksgemeinschaft

Rechte Gewalt am Herrenberg

Durch die sog. „Ost-Studie“ zu rechten Einstellungen (Mai 2017) brachte es Erfurt-Herrenberg kurzzeitig zu bundesweiter Aufmerksamkeit. Die Studie benennt im Gegensatz zu vielen Thüringer politischen Akteur*innen sehr deutlich die Breite rechter Überzeugungen, die Rolle der Nazi-Zentren „Kammwegklause“ und „Volksgemeinschaft“ und die davon ausgehende Gefahr. Es werden flächendeckend Aufkleber rechter Parteien und militanter rechter Gruppen geklebt, politische Gegner*innen werden bedroht und insbesondere jugendliche Migrant*innen immer wieder körperlich angegriffen. Der rassistische Übergriff auf Teilnehmer*innen des Herbstcamps 2016 am Stadtteilzentrum bildete dabei nur einen traurigen Höhepunkt.

Gewalt und Schweigen in der Gemeinschaftsschule

Diese Gewalt ist an der Gemeinschaftsschule am Herrenberg seit Längerem Alltag. In der Ost-Studie benennen Interviewpartner*innen explizit die bekannten rechten Schüler und ihre Übergriffe als Problem (S. 150 der Studie). Anders die Schulleitung: Sie sah überwiegend schweigend zu, wie rechte Schüler, die ihre Freizeit in der „Volksgemeinschaft“ verbringen, in der Schule und im Nahbereich immer wieder Mitschüler*innen aus rassistischen Motiven beleidigten, bedrohten und angriffen. Sowohl geflüchtete Jugendliche, als auch ihre Eltern oder Sorgeberechtigten haben von schulintern, über Strafanzeigen bis zu Interviews im Fernsehen wiederholt klar auf die schweren Übergriffe – teils mit Todesdrohungen, Faustschlägen und Pfefferspray – hingewiesen und Konsequenzen gefordert. Als diese ausblieben, war die Folge der letztliche Schulwechsel eines mehrfach gewaltsam attackierten Schülers mit Fluchthintergrund und das Schweigen der anderen.

Ein Schulsozialarbeiter hat lange versucht, in der Schule einen Umgang mit der rechten Gewalt einzufordern und wurde dafür bedroht. Konkrete Maßnahmen wurden nicht eingeleitet, und Ende 2016 wurde der Schulsozialarbeiter an eine andere Schule versetzt. Einige Zeit später forderte er erneut die Schulleitung in einem Brief auf, Maßnahmen zum Schutz von Schüler*innen und Lehrkräften zu ergreifen und deutlich wahrnehmbare Zeichen gegen rechte Gewalt zu setzen. Einen Tag später wurde er von seinem Arbeitgeber, dem Perspektiv e.V. unter Nennung anderer Gründe gekündigt. Er klagt nun mit der Basisgewerkschaft FAU gegen die Kündigung.

Unterstützt die Betroffenen – solidarisch gegen Ausgrenzung

Das Schweigen zum Problem der rechten Übergriffe muss gebrochen werden und sowohl den Betroffenen als auch allen, denen noch der Mut zum Eingreifen fehlt, öffentlich wahrnehmbar Unterstützung zugesagt werden. Manche schweigen, weil sie um eine weitere Rufschädigung des Stadtteils fürchten, andere, weil sie rassistischen Abwehrreflexen im Sinne von „Uns geht‘s schon schlecht genug, aber die kümmern sich ja nur um die Fremden“ vorbeugen wollen. Wer allerdings beim Blick aus der Mietwohnung auf das Containerlager im Wiesenhügel immer noch am Wahn der vermeintlichen Privilegierung Geflüchteter festhält, der*dem ist mit Verständnis nicht beizukommen. Der Kampf gegen soziale Ausgrenzung oder ein besseres Leben im Stadtteil kann nur zusammen gedacht werden – Fluchtursachen, das Abschieberegime und soziale Ausgrenzung durch Armutsrenten oder Jobcenter-Schikane haben alle dieselben Wurzeln in der Gesellschaft der Konkurrenz. Wer allerdings soziale Probleme und Sorgen ernst nehmen will, muss zuvordererst auch klar Stellung für die Betroffenen der Gewalt beziehen. Denn ob alltägliche Angst, Schulwechsel oder Kündigung: die negativen Auswirkungen der rechten Gewalt am Herrenberg und des Widerspruchs dagegen tragen bisher überwiegend die Betroffenen im Stillen.

Wer Nachfragen hat oder Möglichkeiten der Unterstützung sucht, kann uns gerne anschreiben.

Break Isolation Netzwerk

Erstaufnahmelager Suhl in der internationalen Presse

Refugee Rescued With His Cat Exposes „Dangerous And Unlivable“ Conditions In German Camp

„It is like a prison here“, said Moner Al Kadri, a refugee from Syria who gained internet fame when pictures of him with his kitten he brought across the Mediterranean on a life raft were posted on Facebook.

http://www.buzzfeed.com/emaoconnor/refugee-rescued-with-his-cat-exposes-dangerous-and-unlivable?utm_term=.nu0O8kzbA

Support needed!

Reward 2015: The VOICE Refugee Forum – The refugee political resources in Germany

* What we stand for
* Review: Refugee Resistance in Germany 1994 – 2014
* Why we need your support


Unite against Deportation and Social Exclusion – Break the isolation culture of lager control in Germany

We need your donation! – Start your contribution and make regular donation to support our struggle!

In October 2014, we had a 5-day anniversary celebration of 20 years of refugee struggles and resistance in Germany with the theme “Unite against deportation and social exclusion”. Now, we want to rise to the challenge to keep on the struggles of the refugee community and the campaigns of refugees and migrants against racism and the ongoing victimization, discrimination and police brutality.

In times of the hypocritical German “welcome culture” (read more below) we stay alert in our struggles! We are continuing to raise alarm and protest deportation and deportation threats, the isolation culture of lager control and restriction of movement in the daily repression of refugees by the German state. We continue to demand justice through our campaigns for freedom and equality, and the dignity of refugees in Germany. We are organized as refugees and political activists to maintain the power of our solidarity for human dignity. We stood for this from the very beginning and we will continue to fight for it.

„The victim who is able to articulate the situation of the victim has ceased to be a victim: he or she has become a threat.” (James Baldwin)

To aid us in doing this, we need your support and solidarity and that is why we solicit your kind donation. The movement for freedom from oppression is the solution! We can neither hide nor shy away from it!

This donation call is made by The VOICE Refugee Forum (Network) on behalf of our political platform of self-organized refugees activists nationwide.

We want to end the deportations and break the Isolation! Support and donate for the movement!

The VOICE Refugee Forum

Donation Account:
Förderverein The VOICE e.V.
Sparkasse Göttingen
Kontonummer: 127829
BLZ: 260 500 01
IBAN: DE97 2605 0001 0000 1278 29
BIC: NOLADE21GOE

| weiterlesen…

Karawane-Delegationsbesuch im Isolationslager Breitenworbis

Isolationslager Breitenworbis schließen!

Delegationsbesuch der Flüchtlingsfrauenkonferenzvorbereitungsgruppe
17. November 2012, 12 Uhr, Mühlhäuser Straße 35, Breitenworbis

Als PDF

Breitenworbis schließen!

Freundinnen und Freunde, Schwestern und Brüder, Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

das Isolationslager in Breitenworbis lernten einige von uns in 2011 kennen (siehe Bericht). In 2011 haben Freundinnen und Freunde von THE VOICE und des BREAK ISOLATION Netzwerks die Isolationslager für Flüchtlinge in Thüringen besucht und mehrere Treffen organisiert, um die Selbstorganisierung der Flüchtlinge in ihrem Kampf für Menschenwürde zu stärken. Im vergangenen Sommer haben wir in Erfurt während des BREAK ISOLATION Flüchtlingssommercamps Flüchtlinge aus Breitenworbis kennengelernt . Anschließend besuchten wir das Lager. Einige von uns hatten zuvor im Flüchtlingssommercamp am Treffen der Flüchtlingsfrauen teilgenommen und dort beschlossen, im Frühjahr 2013 die erste Flüchtingsfrauenkonferenz zu organisieren. Beim Besuch im Lager hat uns als Frauen besonders die Situation der dort lebenden Schwestern interessiert. | weiterlesen…

Embryo der Freiheit

Embryo der Freiheit from denisebergt on Vimeo.

Der Film ist als Ergebnis des Film-Workshops auf dem BREAK ISOLATION REFUGEE CAMP 2012 in Erfurt entstanden.

Workshopfilmkomitee: Ali Safianou Touré, Eylem Silan, Turgay Ulu

Abschlusserklärung des BREAK ISOLATION Camp

Break Isolation Camp

BREAK ISOLATION Refugee Summer Camp in Erfurt 2012

Stärkt die Einheit der Flüchtlingskämpfe gegen koloniales Unrecht in Deutschland

  • Politische Zusammenkünfte gegen koloniales Unrecht und Entwicklung gemeinsamer politischer Basis
  • Flüchtlingsfrauenkonferenz im Frühjahr 2013
  • Solidaritätsaufruf mit dem Protestmarsch der Flüchtlinge nach Berlin
  • Kampagne für die Schließung des Lagers in Breitenworbis
  • Rassistische Kontrollen stoppen – Polizei kontrollieren
  • Internationales Tribunal gegen die Bundesrepublik Deutschland – 13. bis 16. Juni 2013 in Berlin

Vom 23. August bis zum 2. September 2012 folgten Flüchtlingsaktivistinnen und -aktivisten sowie Aktivistinnen und Aktivisten antirassistischer Gruppen dem Ruf von THE VOICE Refugee Forum und der KARAWANE für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen nach Erfurt zum BREAK ISOLATION Flüchtlingssommercamp 2012. | weiterlesen…

Rassistische Kontrollen stoppen – Polizei kontrollieren

Break Isolation Camp

an die Presse, Polizei und die Öffentlichkeit
Erfurt, 31.08.2012

Seit dem 23.09.2012 findet das Break Isolation Refugee Sommer Camp in Erfurt statt. The VOICE Refugee Forum und das Netzwerk der KARAWANE haben zu dieser zehntägigen Zusammenkunft von Flüchtlingsgemeinschaften zum Erfahrungsaustausch und zur Verteidigung unserer naturgegebenen Rechte eingeladen.

Zum Auftakt des selbstorganisierten Flüchtlingscamps haben wir mit einer Protestkundgebung ein scharfes Signal gegen die tagtäglich stattfindenden, rassistischen Polizeikontrollen vor dem Sitz der Bundespolizei am Erfurter Hauptbahnhof gesetzt und klar zum Ausdruck gebracht, dass wir diese Form der repressiven Einschüchterung und Kriminalisierung nicht tolerieren. | weiterlesen…

International Migrants‘ Alliance-Europe section solidarity message for Break Isolation Camp

Break the isolation of refugees and migrants!

The International Migrants‘ Alliance-Europe section (IMA Europe section) manifests its strong unity with the organizers and participants to the „Break-Isolation Refugee Camp“ and to the militant rally during its opening day on August 23, 2012 infront of the Erfurt main train station in Germany.

All freedom-loving citizens, refugees and non-refugees, documented and non-documented, migrant or immigrant, and the working people in Europe and elsewhere should support the cause of the Break-Isolation action because it stands for the fundamental principles of human rights. The struggle to fight against the abuse of refugee and migrants rights, to resist deportations, to assert the right to freedom of movement, to call for a stop to the obnoxious expressions of racism, and to fight against the barbaric criminalization of migrants and refugees, are just, righteous and for the cause of the universal right of the people to resist unjust situations and systems. | weiterlesen…

The VOICE Refugee Forum: Aufruf für Unterstützung und Spenden zum Break Isolation! Refugee Summer Camp in Erfurt, Thüringen

Wie Ihr wisst, wird The VOICE Refugee Forum gemeinsam mit der KARAWANE für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen ein Sommercamp gegen Ausgrenzung veranstalten, das „Break Isolation! Refugee Summer Camp“, in Erfurt, Thüringen vom 23. August bis zum 2. September 2012, in Solidarität gegen Koloniales Unrecht.

Dies ist ein politisches Arbeits-Camp, Treffen und Workshops werden stattfinden, in denen unterschiedliche Gemeinden von MigrantInnen und Flüchtlingen zusammenkommen.

Wir rufen auf:

alle Selbstorganisationen und Organisationen für Flüchtlinge, alle UnterstützerInnen und Freunde, Leute, die sich in antirassistischen Kampagnen engagieren Sich mit uns zusammen zu tun und Flüchtlinge und MigrantInnen aus verschiedenen Regionen und Lagern zu für dieses Sommercamp zu mobilisieren unseren täglichen Kampf gegen Unrecht und Missachtung unserer Rechte, gegen Diskriminierung, gegen sozialen und institutionellen Rassismus fortzuführen und zu unterstützen. | weiterlesen…

The VOICE Refugee Forum: Appeal for Support and Donation to the Break Isolation! Refugee Summer Camp in Erfurt, Thueringen

As you all know, The VOICE Refugee Forum with the nationwide network of the Caravan-for the rights of refugees and migrants is organising a „Break Isolation! Refugee Summer Camp“, in Erfurt, Thueringen from 23rd August to 2nd September 2012, in Solidarity against Colonial Injustice.

A political working camp, meetings and workshops will be taking place with different communities of migrants and refugees.

We are calling:

on all self-organised and pro-refugee self organised activists, supporters, friends and antiracist campaigners to join us in the mobilization of refugees and migrants from the different regions and Lagers to this summer camp to continue and support our daily struggles against injustice and abuse of our rights, discrimination, societal and institutional racism. | weiterlesen…

Aufruf: Break Isolation! Refugee Summer Camp 2012

Solidarität gegen das koloniale Unrecht und die Angriffe auf unsere Leben – Politisches Sommercamp und Zusammenkunft für den Ausbau der Flüchtlings- und MigrantInnengemeinschaften

vom 23. August bis zum 2. September 2012 in Erfurt, Thüringen

PDF-Downloads:
Deutsch | English | Français | Türkçe | Farsi | Arabic | Español

Freundinnen und Freunde, Schwestern und Brüder, Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

wir vom THE VOICE Refugee Forum und der KARAWANE für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen organisieren in diesem Sommer ein Sommercamp. Wir laden euch ein, mit uns gemeinsam zehn Tage lang nach vorn zu schauen und zu diskutieren, wie unsere Selbstorganisierung weiter gestärkt und entfaltet werden kann. Wir wollen die bisher in praktischen Kämpfen gelebte Solidarität untereinander verfestigen und uns rüsten für zukünftige Kämpfe. Wir wissen aus unserer langjährigen Erfahrung der organisierten Kämpfe gegen das deutsche Abschiebesystem und all seinen Formen, dass Selbstbestimmung und Selbstermächtigung von uns Flüchtlingen – den unmittelbar vom kapitalistischen System bedrohten Menschen – Kern einer Bewegung zur Überwindung von Ausbeutung und Unterdrückung sind. Wir wissen, dass wir nur mit einem scharfen und klaren Fokus und einer wachsenden Basis diesem Ziel näherkommen können. Seit der Konferenz gegen koloniales Unrecht 2009 arbeiten wir permanent am Aufbau lokaler Flüchtlingskomitees und Gemeinschaften in den Lagern und in unterschiedlichen Städten. Auf unserem weiteren Wege wollen wir die Solidarität zueinander und die Beziehungen zwischen den bereits bestehenden und neu entstehenden lokalen Gruppen ausbauen und stärken. | weiterlesen…

Lager Zella-Mehlis wird geschlossen!

Zella-Mehliser Flüchtlinge bekommen, wofür sie kämpften: Wohnungen für alle!

Nach der erfolgreichen Intervention in Erfurt gegen die Abschiebung von Habibi nach Ungarn vor einer Woche, steht diese Woche für einen weiteren Erfolg im Kampf der Flüchtlinge. Das Lager in Zella-Mehlis wird geschlossen und alle Flüchtlinge bekommen Wohnungen.

Die Break Isolation!-Kampagne war stark verbunden mit dem Kampf für die Schließung des Lagers in Zella-Mehlis and der Forderung nach Wohnungen für alle. Eineinhalb Jahre nach dem Höhepunkt der Aktionen und der kontinuierlichen Dokumentationsarbeit bis heute hat die private Betreiberfirma den Vertrag gekündigt und der Kreistag für die Schließung gestimmt.

Vor zwei Jahren begann die Community, entschieden auf der Schließung von namentlich vier Isolationslagern zu beharren. Heute sind zwei davon Geschichte. Lasst uns das als ein Zeichen senden an all die kämpfenden Flüchtlinge in Möhlau, Remscheid, Velbert, Meinersen, Fallersleben, Bramsche, Sinsheim oder Deggendorf und insbesonders and die Protestcamps in Würzburg, Aub, Bamberg, Regensburg, Osnabrück und Düsseldorf: In Solidarität werden wir es schaffen!

Refugee Protest Tent Action 2012: Solidarität mit den kämpfenden Flüchtlingen! http://thecaravan.org/tent